Überholung der Brücken März 2022

Zwei Wochen vor dem zu-Bach-lassen der Brücken wird es Zeit, diese zu reparieren und zu konservieren. Nach wochenlangem Regen hatte Petrus ein einsehen und schenkte uns eine trockene Phase, die es auszunutzen galt.

Mit knapp 20 höchst motovierten Seglern (ja, leider gibt es keinen Grund zum Gendern) kam genau die richtige “Besatzung” zusammen. Das Alter reichte von unter 18 bis über 80, die Vereinszugehörigkeit von über 50 Jahren Mitgliedschaft bis zum noch-nicht-ganz Mitglied. Der Anreiseweg lag zwischen 100 Metern und über 150 Kilometern.
Dank Bernds Start-Booster konnten wir den Trecker zum Leben erwecken und jeder schnappte sich eine Aufgabe. Wir wollten eigentlich die Brücken konservieren und eventuell noch einige Holme reparieren. Die Arbeit ging allen flott von der Hand und Jörg hatte die gute Idee, mittags zu Grillen. Glücklicherweise hatte Peter sogar eine leckere Pellwormer Quiche aufs Festland geschmuggelt. Als Uli dann mit virtuosem Trompetensolo zu Tisch rief, konnten wir vorm Clubhaus in der Sonne die “Fofftein” geniessen.
Am Abend hatten wir dann alle fünf Brücken durchrepariert und sämtliche Stege waren gemalt.
Ein Dankeschön geht an Uwe Paulsen, der fotografiert und bearbeitet hat.
Das war ein schöner Tag mit vielen fröhlichen Gesichtern, mit Freude an gemeinsamer Arbeit und vielen schönen Gesprächen — und gut geschafft haben wir auch noch!

Vielen Dank!

Zur weiteren Fotogalerie geht es hier.

(Fotos von Uwe Paulsen,UP)

Kühl aber sonnig (UP)
Reparatur auf festem Untergrund (UP)
Jeder weiß, was er zu tun hat (UP)